Häufig gestellte Fragen

Welche Möglichkeiten der Haarcoloration gibt es?

Direktziehende Haarfarben – SANOTINT® Reflex Tönung: SANOTINT® Reflex deckt erste graue Haare ab, gibt dem Haar Glanz und Geschmeidigkeit. Es können leicht neue Nuancen ausprobiert werden, da sich die Tönungen leicht wieder auswaschen lassen, sie überdauern etwa 3-8 Haarwäschen.

Dauerhafte Colorationen: SANOTINT® classic und SANOTINT® sensitive sind dauerhafte Colorationen, die bis zu 100% Grauabdeckung gewährleisten. Mit dem SANOTINT® Aufheller Kit können die Haare bis zu drei Nuancen aufgehellt werden.

Wo liegt der Unterschied zu reinen Pflanzenhaarfarben?

SANOTINT® Colorationen sind einfach anzuwenden, Farbe und Fixiermittel werden miteinander gemischt. Die Farbcreme lässt sich einfach und tropffrei auftragen. Die Einwirkzeit beträgt 30-40 Minuten. Das Ergebnis der Coloration ist dauerhaft und ist gut im Voraus bestimmbar. Es steht eine Farbpalette von 44 Farben zur Verfügung. Pflanzenfarben müssen zwischen 30 min und 2 Stunden auf dem Haar verbleiben. Das Pflanzenpulver muss mit kochendem Wasser angerührt werden und lässt sich nur schlecht im Haar verteilen. Die Farbpalette ist sehr begrenzt.

Wo liegen die Unterschiede zu klassischen Oxidationshaarfarben?

SANOTINT® Colorationen enthalten wohl als einzige Farben Goldhirse (reich an Kieselsäure). Der Anteil an synthetischen Farbstoffen beträgt nur maximal 1%, klassische Oxidationshaarfarben enthalten ein Mehrfaches davon. SANOTINT® Haarfarben enthalten kein Ammoniak. Heller färben ist mit SANOTINT®, aufgrund des geringen Wasserstoffperoxid Gehaltes in der Regel nicht möglich.

Kann SANOTINT® angewendet werden, wenn das Haar bereits mit Henna oder Colorationsprodukten gefärbt wurde die Metallsalze enthalten?

Nein! Wir raten dringend davon ab mit SANOTINT® zu färben, wenn Colorationen mit Henna oder Metallsalz haltigen Produkten vorausgegangen sind. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall, die Reste der alten Colorationen in den Haaren komplett herauswachsen zu lassen.

SANOTINT® und Dauerwelle - Geht das?

Ja, es sollten jedoch mindestens 14 Tage zwischen der Dauerwellbehandlung und der Coloration liegen. Die Haare sollten in dieser Zeit regelmäßig gewaschen werden, um sicher zu gehen, dass die verwendeten chemischen Lösungen ausgewaschen sind. Bei der Farbauswahl muss berücksichtigt werden, dass die Haare nach einer Dauerwellbehandlung aufnahmefähiger sind und die Coloration entsprechend dunkler ausfallen kann. Wählen Sie daher nach einer Dauerwellbehandlung eine hellere Farbnuance aus.

In welchem Zeitabstand kann ich Haarfarbe verwenden?

Wir raten Ihnen einen Zeitabstand von 4-6 Wochen zwischen den Färbungen ein zu halten. Die SANOTINT® Reflex kann jedoch schon früher verwendet werden.

Sind Haarcolorationen für Jeden geeignet?

Ja, es kann jedoch in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen kommen, daher empfehlen wir dringend vor jeder Färbung einen Hautverträglichkeitstest durch zu führen. Hinweise zur Durchführung finden Sie auch als Download.

Können Kinder und Jugendliche SANOTINT® Haarfarben verwenden?

Dauerhafte Colorationen sind für Personen unter 16 Jahren nicht geeignet.

Muss der Hautverträglichkeitstest vor jeder Coloration durchgeführt werden?

Ja, da sich Unverträglichkeiten auch erst mit der Zeit entwickeln können, sollte der Test vor jeder Anwendung wiederholt werden.

Ich bin schwanger, kann ich trotzdem meine Haare färben?

Ja, Sie sollten jedoch vor der Verwendung einen Hautverträglichkeitstest durchführen. Während der Schwangerschaft oder Stillzeit können Sie sensibler sein und empfindlicher auf äußere Einflüsse reagieren. Wenn Sie eine Reaktion feststellen, sollten Sie unbedingt Ihren Arzt zu Rate ziehen. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Download Schwangerschaft und Stillzeit (siehe "Informationen zu Inhaltsstoffen").

Muss das Haar vor der Färbung gewaschen werden?

Nein, eine Haarwäsche ist vor der Färbung im Normalfall nicht durch zu führen. Ist Ihr Haar jedoch stark verschmutzt, sehr fettig oder mit Spray, Wachs oder Gel verklebt, empfehlen wir - abweichend vom üblichen Vorgehen- das Haar mit einem milden, silikonölfreien Shampoo zu waschen. Die Farbe wird dann auf das handtuchtrockene Haar aufgetragen.

Können graue oder weiße Haare gefärbt werden?

SANOTINT® deckt je nach Haarstruktur und gewählter Nuance schon bei der ersten Anwendung. Beachten Sie bitte, dass vor allem Rotnuancen bei Grauem/weißem Haar intensiver leuchten und transparenter wirken als bei dunklem Haar. Bei Fragen zur Farbauswahl stehen wir Ihnen gerne auch an unserer Hotline zur Verfügung: 0180 240 3600 / Montag - Freitag 8.30 - 12.30 Uhr (6 Cent/Anruf, mobil ggf. abweichend)

Können Haare heller gefärbt werden?

SANOTINT® Colorationen hellen die vorhandene Haarfarbe in der Regel nicht auf, sondern addieren sich zur bestehenden Haarfarbe. Um ein helleres Farbergebnis zu erzielen, muss zuerst mit dem Aufheller Kit aufgehellt werden, Anschließend kann dann mit dem gewünschten helleren Ton überfärbt werden. Eine Aufhellung um max. zwei Nuancen erreichen Sie mit den Farbtönen SANOTINT® sensitive Nr.87 Honigblond extra hell und Nr. 88 Honigblond mittel. Bitte beachten Sie, dass bei einer Aufhellung immer die Farbstufen Rot-Orange-Gelb durchlaufen werden, bis das Haar Blond wird.

Lange Haare?

Bei sehr dichtem oder langem Haar benötigen Sie möglicherweise mehrere Packungen, um ein zufriedenstellendes Farbergebnis zu erzielen. Der Inhalt einer Packung ist, wie bei Haarfarben für die Heimanwendung üblich, für max. kinnlanges Haar bemessen.

Welche Hilfsmittel werden für die Coloration benötigt?

Zusätzlich zu den in der Packung enthaltenen Schutzhandschuhen benötigen Sie:

  • einen Tiegel (z. B. Kunststoff, Glas)
  • einen Pinsel
  • ein altes dunkles Handtuch
  • einen Kurzzeitwecker oder eine Uhr

Bitte keine Metallgegenstände verwenden!

Können die Farbnuancen miteinander gemischt werden?

Unter Beachtung der Ausnahmen: Ja, kein Problem.Die Farbnuancen können innerhalb einer Linie untereinander gemischt werden. Also die classic Nuancen miteinander und die sensitive Nuancen miteinander. Achtung: SANOTINT® classic und SANOTINT® sensitive Farben dürfen nicht miteinander gemischt werden! SANOTINT® sensitive Nr.87 und Nr. 88 sollten nur mit SANOTINT® sensitive Nr. 76,79,85 oder 86 gemischt werden. Tipps zu Farbmischungen erhalten Sie auch bei den Haarexperten an unserer Hotline: 0180 240 3600 / Montag - Freitag 8.30 - 12.30 Uhr (6 Cent/Anruf, mobil ggf. abweichend)

Muss der in der Packung enthaltene Balsam verwendet werden?

Ja. Der Balsam schließt den Färbungsprozess ab, glättet das Haar und verleiht im Glanz und ein schönes Aussehen. Wenn Sie den Balsam zum Abschluss der Coloration nicht verwendet haben, sollten Sie eine Haarkur oder Pflegespülung Ihrer Wahl auftragen.

Für die Farben und Tönungen werden Einwirkzeiten empfohlen, müssen diese eingehaltenwerden?

Ja, wenn die Einwirkzeit verlängert oder verkürzt wird, riskieren Sie ein völlig anderes Farbergebnis oder eine schlechtere Deckkraft. Die Einwirkzeit beginnt, wenn Sie mit dem Auftragen der Farbcreme fertig sind. Beachten Sie bitte unsere der Packung beiliegenden Anwendungshinweise.

Können Produktreste aufgehoben werden?

Es können die Mengen an Farbcreme und Entwicklerlösung entnommen werden, die Sie für die Färbung benötigen. Reste die in der Tube bzw. Flasche verbleiben können nach Anbruch, gut verschlossen, innerhalb von 3 Monaten weiter verwendet werden. Reste der angerührten Farbe können nicht aufgehoben werden. 

Aussehen der Farbcreme und der anwendungsfertigen  Farbmischung

Die Farbcreme aus der Tube hat eine hellbeige Farbe. Nach dem Anmischen mit dem Entwickler verändert sich die Farbe. Die Farbmischung kann – je nach Nuance – die unterschiedlichsten Farben annehmen. Die Palette reicht  von hellbeige über violett bis zu graugrün oder graubraun. Die Farbe der angerührten Farbcreme entspricht nicht dem Farbergebnis auf dem Haar.

Schaden Colorationen dem Haar?

Das Färben mit SANOTINT® Colorationen stellt, wenn die Einwirkzeiten eingehalten und die Anweisungen beachtet werden, eine geringe Belastung für das Haar dar. In den SANOTINT® Haarfarben ist ein Maximum an Pflege (Goldhirse, Birke, Weintraubenkerne, Biotin) enthalten, um das Haar nicht zu beanspruchen; es ist nach dem Färben glänzend, griffig, gepflegt und leicht kämmbar. Unsere ergänzenden SANOTINT® Haarpflegeprodukte, die speziell für coloriertes Haar konzipiert wurden, sorgen für die entsprechende Pflege.

Muss der Verträglichkeitstest auch durchgeführt werden, wenn bereits Colorationen verwendet wurden und nie eine Reaktion aufgetreten ist?

Ja, der Verträglichkeitstest sollte immer 48 Stunden vor der Verwendung der Haarfarbe durchgeführt werden. Nur so können Sie sicher stellen, dass sich in der Zwischenzeit keine Unverträglichkeiten entwickelt haben.

Wie können die von der Haarfarbe verursachten Flecken von der Haut entfernt werden?

Sie können vor der Verwendung der SANOTINT® Haarfarbe zum Schutz der Haut den Haaransatz mit dem Spezialöl Oliocalm besprühen. Dieses Öl beeinträchtigt die Entwicklung der Haarfarbe nicht, auch wenn etwas davon in das Haar gerät. Der Farbüberschuss lässt sich dann leicht von der Haut entfernen. Auch wenn Sie vergessen haben die Haut vorzubehandeln, können Sie die Farbflecken mit einem Oliocalm getränkten Wattepad entfernen.

Die Haare sind bereits coloriert, können sie anschließend noch gesträhnt werden?

Ja, wenn vorher kein Henna oder eine andere Pflanzenhaarfarbe verwendet wurde. In dem Fall muss die Farbe erst herauswachsen, da es ansonsten zu nicht erwünschten Farbveränderungen kommen kann.

Wenn ich nicht sicher bin, ob mir die Farbe gefällt?

Um sicher zu gehen, dass der Farbton Ihren Vorstellungen entspricht, empfehlen wir vorab eine Probesträhne in ihrem Haar zu färben. Weicht der Wunschfarbton nicht zu sehr (etwa1-2 Nuancen) vom Naturton ab, erhalten Sie ein natürliches Farbergebnis. Farb-und Lichtreflexe können Sie mit helleren (SANOTINT® Aufheller-Kit SANOTINT® sensitive Nr. 87 oder 88) oder dunkleren Strähnen erreichen.

Das Haar soll richtig blond werden, kann das mit der SANOTINT® Haarfarbe erreicht werden?


Das ist abhängig von Ihrer Naturhaarfarbe. Haben Sie naturblondes Haar, das nicht coloriert ist können Sie Ihr Haar mit den SANOTINT® sensitive Nuancen Nr. 87 und 88 um etwa 2 Nuancen aufhellen. Ist Ihre Haarfarbe dunkel, sollten Sie nicht versuchen Ihr Haar in der Heimanwendung stark auf zu hellen, da Sie mit den SANOTINT® Haarfarben und dem Aufheller Kit kein Platinblond erreichen können.

Allergien und Unverträglichkeiten auf SANOTINT® Colorationen?

Unverträglichkeiten sind selten, aber nicht ausgeschlossen. Haarfarben und Haartönungen sollen grundsätzlich nicht auf sehr empfindlicher, gereizter oder verletzter Kopfhaut angewendet werden. Wir empfehlen, 48 Stunden vor Anwendung der Haarfarbe oder Tönung einen Hautverträglichkeitstest durch zu führen. Hinweise zur Durchführung des Testes stehen für Sie zum Download bereit unter "Informationen zu Inhaltsstoffen". Bei einem vorhandenen Allergiepass vergleichen Sie bitte die dort aufgeführten Stoffe mit der Deklaration auf der Faltschachtel. Sie können uns auch eine Kopie Ihres Allergiepasses zu senden oder sich an die Experten an unserer Hotline 0180 240 3600 / Montag - Freitag 8.30 - 12.30 Uhr (6 Cent/Anruf, mobil ggf. abweichend)wenden.

WARNHINWEISE

 warnung

Haarfärbemittel können schwere allergische Reaktionen hervorrufen. Bitte folgende Hinweise lesen und beachten: Diese Produkte sind nicht für Kinder unter 16 Jahren bestimmt. Temporäre Tätowierungen mit „schwarzem Henna“ können das Allergierisiko erhöhen. 

Färben Sie Ihr Haar nicht...

  • wenn Sie einen Ausschlag im Gesicht haben oder wenn Ihre Kopfhaut empfindlich, gereizt oder verletzt ist;
  • wenn Sie schon einmal nach dem Färben Ihrer Haare eine Reaktion festgestellt haben;
  • wenn eine temporäre Tätowierung mit „schwarzem Henna“ bei Ihnen schon einmal eine Reaktion verursacht hat.

Enthält Phenylendiamine/Tolyelendiamine. Geeignete Handschuhe tragen. Nicht zur Färbung von Augenbrauen und Wimpern verwenden.