Service, Beratung & Informationen zu Inhaltsstoffen

HAUTVERTRÄGLICHKEITSTEST

Wir empfehlen 48 Stunden vor der Anwendung der SANOTINT® Haarfarben einen Hautverträglichkeitstest durchzuführen. Bitte den Test wie folgt durchführen: Der Test wird auf einer ca. 1x1 cm großen Fläche in der Ellenbogenbeuge vorgenommen. Es werden etwa ein halber Teelöffel Farbpaste und ein halber Teelöffel Fixiermittel angerührt (Tube und Fixiermittel wieder gut verschließen) SANOTINT® ist nach Anbruch, gut verschlossen noch bis zu 3 Monaten haltbar. Von dieser Farbmischung wird eine kleine Menge mit einem Wattestäbchen dünn in der Ellenbogenbeuge aufgetragen. Die Einwirkzeit beträgt unbedeckt 30 Minuten. Anschließend wird die Farbe gut abgespült. Sollten sich während der Einwirkzeit- oder innerhalb der folgenden 48 Stunden- Reaktionen zeigen, ist die Stelle erneut gut abzuspülen und das Produkt keinesfalls anzuwenden. Der Test stellt lediglich eine Vorsichtsmaßnahme dar. Eine symptomfreie Durchführung des Tests bietet jedoch keine absolute Sicherheit, dass bei der Anwendung des Produktes keine allergische Reaktion auftritt.

UNBEDENKLICHKEIT VON SANOTINT® HAARFARBEN

SANOTINT® Haarfarben sind gesundheitlich unbedenklich! Schon aus rechtlichen Gründen darf kein Hersteller gesundheitsschädliche Produkte auf den Markt bringen. Jede Firma muss für jedes ihrer kosmetischen Produkte ein toxikologisches Gutachten erstellen und die gesundheitliche Unbedenklichkeit nachweisen. Nicht nur aus den genannten rechtlichen, auch aus ethischen Gründen würden wir keine gesundheitlich bedenkliche Stoffe in unseren Produkten verwenden Haarfarben gehören zu den am besten kontrollierten und untersuchten Verbraucherprodukten und bieten ein Höchstmaß an Sicherheit. In der EU wurden in den letzten Jahren neue epidemiologische Studien mit Haarfarben durchgeführt um die immer wieder aufkommenden Diskussionen um Haarfarben endgültig zu beenden. Zahlreiche unabhängige Experten und Toxikologen aus der Wissenschaft beurteilen danach die Haarfarben und deren Inhaltsstoffe bei bestimmungsgemäßem Gebrauch als unbedenklich.Die SANOTINT® Farben entsprechen voll den gesetzlichen Vorschriften, unterschreiten vorgeschriebene Höchstmengen um ein Vielfaches und sind nach aktuellem Stand der Wissenschaft nicht gesundheitsschädlich. Dies gilt für den üblichen normalen Gebrauch alle 4 - 6 Wochen. Ein Problem der Haarfarben ist eher die Möglichkeit der Sensiblisierung, d.h. das Auftreten einer Allergie. Deshalb sind entsprechende Warnhinweise auf der Packung angebracht. Die Häufigkeit von Allergien ist aber im Hinblick auf die Vielzahl der Anwendungen relativ niedrig. Die Industrie versucht das Allergie-Risiko durch eine Minimierung der Wirkstoffe zu reduzieren. Gerade in diesem Punkt ist SANOTINT® seit 20 Jahren beispielhaft. Der Gesamt-Anteil an Oxidationsfarbstoffen beträgt in der gebrauchsfertigen Mischung max. nur 1%.

ANWENDUNG VON SANOTINT® WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT

Es gibt keine wissenschaftlichen Hinweise, die auf eine negative Wirkung von Haarfarben für das Ungeborene oder Neugeborene hindeuten. Deshalb gibt es auch keine Einschränkung von Haarfarben während der Schwangerschaft und Stillzeit. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass Spuren von Haarfarben bzw. Abbauprodukten in der Muttermilch mit sehr empfindlichen Methoden nachweisbar sind. Diese Spuren sind jedoch so gering, dass sie offensichtlich keine biologische Wirkung mehr haben. Die Analytik ist heute so empfindlich, dass man sinnbildlich gesprochen ein im Bodensee aufgelöstes Stück Würfelzucker nachweisen könnte. Würde es hier irgendwelche Zweifel geben, müssten die Packungen mit einem entsprechenden Warnhinweis versehen sein. Dies ist nach unserer Kenntnis bei keinem in Europa erhältlichen Produkt der Fall. Die Basis der SANOTINT® Haarfarben ist zu über 90 % pflanzlich. Der Anteil an Oxidationsfarben liegt mit max. 1% vergleichsweise sehr niedrig. Mit einer reinen Pflanzenfarbe wäre ein dauerhaftes Färben sowie eine gute Grauabdeckung nicht möglich. Allgemein wird die Anwendung europäischer Haarfarben von Experten (Toxikologen) als unbedenklich und sicher eingestuft, was auch das Bundesamt für Risikobewertung bestätigt. Wer allerdings ein „Null-Risiko“ haben möchte, muss auf Haarfarben verzichten.

 

Wichtig: Informationen zu den Inhaltsstoffen finden Sie beim Produkt

 Für weitere Informationen zu den Inhaltsstoffen stehen wir Ihnen gerne auch an unserer Hotline 0180 240 3600 (0,06 Euro pro Anruf Mobilfunkpreise  ggf. abweichend) von Montag bis Freitag 8.30 -12.30 Uhr zur Verfügung.